Praxis Collip

Feldenkraismethode

Praxis Collip

Die Feldenkrais®-Methode

Die Feldenkrais-Methode ist benannt nach Dr. Moshé Feldenkrais (1904 - 1984). Dr. Feldenkrais war Ingenieur, Kampfsportler und Verhaltensforscher, der ein Leben lang die Zusammenhänge zwischen Bewegungsmustern und psychologischem Selbstbild erforschte. Hieraus entstand eine Körperarbeit, durch die wir lernen, uns mit größerer Stimmigkeit bzw. Kohärenz zu bewegen. Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf unser Selbstbild.

Ein Sprichwort besagt „So wie es einem geht, geht man.“ Diese Logik funktioniert auch andersherum und ist mittlerweile vielfach neurowissenschaftlich belegt. Moderne Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass jede Einwirkung auf neuronale Muster, wenn sie nachhaltig sein soll, der Integration aller Ebenen - der kognitiven, der emotionalen und der körperlichen - bedarf.

Interessante Arbeiten dazu finden Sie z.B bei Prof. Dr. Gerald Hüther oder bei Dr. Maja Storch.

Einzelstunden „Funktionale Integration (FI)“

Funktionale Integration läuft überwiegend non-verbal durch Berührung ab. Feldenkraislehrer werden in feiner Körperwahrnehmung geschult und lernen so, feine Unterschiede wahrzunehmen und zu sehen und zu erspüren, nach welchem inneren Bild sich ein Mensch bewegt. Durch das Zusammenspiel der Hände wird die Aufmerksamkeit des Klienten auf bestimmte Bereiche gelenkt und neue, stimmigere Bewegungsimpulse werden vorgeschlagen. Diese kann das Nervensystem dann in sein Repertoire integrieren, daher der Begriff „Funktionale Integration“. Der Klient kann außerdem erfahren, dass kleine Bewegungsveränderungen große Auswirkungen auf das gesamte System haben können.

Je nach individueller Situation und Bedarf des Klienten kombinieren wir die Funktionale Integration mit hypno-therapeutischen Elementen.

 

Gruppenstunden - Bewusstheit durch Bewegung (ATM / Awareness Through Movement)

Bewegungslektionen werden hier, meist in einer Gruppe, verbal angeleitet und laden ein zum Spüren und Erforschen. Der Feldenkraislehrer kann die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bereiche lenken und - entsprechend der Umsetzung der einzelnen Teilnehmer - die Instruktionen modifizieren.

Wichtig dabei ist der spielerische Aspekt der Bewegungen sowie die Ermutigung zum Forschen. Es werden keine „richtigen“ Bewegungen nachgeahmt, sondern man wird herausgefordert, durch Ausprobieren selber Lösungen zu finden. Feldenkrais sagte, wenn wir wirklich lernen wollen, dann müssen wir zu der Einstellung finden, mit der ein Kind ganz aus freiem Willen dazulernt. Aus purer Neugierde und Lust, die Welt zu entdecken sowie durch „Trial and Error“. Diese Erfahrung können wir in Feldenkraislektionen wiederentdecken.

Unsere aktuell laufenden Gruppen finden Sie hier.

Zurück

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Tel. 02403 - 881 861 3

_____

Praxis Collip, Dreiers Gärten 8, 52249 Eschweiler